EXPO concept GmbH

/>

Stoffmärkte

/>

Kreativ-Messen

/>

Trödelmärkte

Startseite Von A-Z Ihr Weg zu uns Kontakt Newsletter Gutscheine Impressum

Schneiderpuppen

Die richtige Büste – Made in Germany

Handgemacht

… das ist heutzutage eine seltene Form der Herstellung geworden. Immer mehr Waren aus Fernost überschwemmen den Markt. Langlebige und maßgenaue Fertigungen sind nicht mehr alltäglich. Manufakturen erleben einen Aufschwung. Viele Maßschneider können sich Ihre Büsten nicht mehr wegdenken.

Ein tadelloser Sitz von Kragen und Revers, eine elegante Drapierung, der perfekte Faltenfall. Kleine Kniffe, die Modellkleidern guten Sitz und eleganten Pfiff verpassen. Das kann man nicht einfach auf der Hand zusammenstecken und dann nähen, das muss gekonnt geplant und sorgfältig arrangiert sein. Das bedeutet für qualitätsbewusste Schneidermeister und Konfektionäre, sich eines zuverlässigen Modells, also einer Schneiderbüste zu bedienen, die formtreu die jeweilig gültigen Körpermaße der Kunden wiedergibt, wie sie in den Maßreihen festgelegt sind oder individuell vermessen wurden.

Seit mehr als hundert Jahren gibt es Schneiderpuppen als unverzichtbare Hilfsmittel für das Schneiderhandwerk. Die Körperabbildungen sind ein sehr wichtiges Arbeitswerkzeug der nähenden Zunft und damit natürlich auch der ausbildenden Betriebe und Fachhochschulen. Im Wettstreit gegen die importierten Textilberge aus Fernost, die Wegwerfware, die billige Uniformität der Kleidung hat das Qualitätssiegel "Made in Germany" seine Bedeutung weiterhin zu Recht: Trotz der auch in Deutschland stattfindenden Massenproduktion geht der Trend zu individueller Kleidung. Manufakturen - Fertigungsstätten, in denen Produkte von Hand hergestellt werden - gewinnen an Bedeutung.

So unterschiedlich wie Menschen in ihren körperlichen Maßen sein können, so differenziert müssen die Vorlagen sein, an denen sich Meister von Mänteln, Röcken, Hosen usw., orientieren können. Dafür brauchen sie zeitgemäße Maßvorgaben, also stabile, gut vermessene und komfortabel ausgestattete Schneiderbüsten. Nicht wenige Schneiderbetriebe lassen sich eine Schneiderpuppe nach ihren Wunschmaßen anfertigen.

Es gibt fast keinen menschlichen Torso, der sich in seinen Proportionen nicht widerspiegeln ließe.

Die Herstellung einer Schneiderbüste ist technisch weitgehend noch die gleiche wie zu Urgroßmutters Zeiten. Die Abformung eines Körpers ist ein mit Spezialleim verdichteter Papphohlkörper mit wenig Gewicht aber der Festigkeit von Holz. Traditionell werden die Büsten mit schwarzem oder hellem Stoff bezogen, wahlweise auch in anderen Farben oder Materialien. Unter der Haut aus Baumwollstoff liegt eine feste Watteschicht, auf der die Details des Schnittes probehalber mit Stecknadeln fixiert und auch wieder geändert werden können. Selbstverständlich ist es auch möglich, die ausgefallensten Maße wie lange Rückenpartien, schmalste Taillen bei der Herstellung einer Schneiderbüste zu berücksichtigen. "Claudia", "Bonna" und "Standard" sind starre Büsten unterschiedlicher Massreihen.
Dazu kommen Maßanfertigungen verschiedenster Anwendungen, wie z.B. für Fotoateliers, Museen zur Ausstellung und Konservierung, spezielle Büsten für Ballettausstattungen, Dekorationsbüsten, die sich von der Masse abheben.
Entsprechende Qualität gilt für die Schneiderbüsten ausländischer Anbieter nicht. Ihnen mangelt es zumeist an stabilen, dauerhaft nutzbaren Materialien, immer aber an exakten verbindlichen Konfektionsmaßen!

Weltweit bekannt ist dafür die 1924 in Bad Lippspringe gegründete Manufaktur Bali-Büsten. Drei Generationen sammelten Erfahrungen über Feinheiten der Büstengestaltung an. Viele Erfindungen des vormaligen Besitzers Ebe Ebsen wurden im Laufe der Firmengeschichte verwirklicht und beweisen noch heute ihre Richtigkeit. Der Name Bali-Büsten steht für stabil gearbeitete, langlebige individuell oder nach den Maßreihen gefertigte Schneiderpuppen.

Mit ihrer langjährigen Materialerfahrung, Fingerfertigkeit und Wissen über menschliche Proportionen sorgen jetzt Ines Quant und Petra Gimbel in ihrer Bonner Manufaktur als Ansprechpartnerinnen und Realisatorinnen für die Herstellung klassischer Schneiderpuppen ihren Ansprüchen.
Geduld und auch Mut sich an außerordentliche Maße heranzutrauen, lassen dieses besondere Handwerk weiterleben. Mit Herz und Liebe zu den Büsten beatmen diese Frauen Bali-Büsten in unserer jetzigen Zeit mit Elan, Innovationen, Moderne ohne den Sinn für das Handwerkliche und die Tradition zu verlieren.